Linux Mint und Co


    Lucky Backup...

    Teilen
    avatar
    Blindenhund

    Anzahl der Beiträge : 2256
    Anmeldedatum : 05.03.14
    Ort : tief in mir ruhend

    Lucky Backup...

    Beitrag  Blindenhund am Mo 10 Nov - 13:35

    ... patzt unter bestimmten Bedingungen auf Grund eines fehlenden, nicht setzbaren, abschliessenden Slash in der grafischen Oberfläche:

    rsync -h --progress --stats -r -t --modify-window=1 -l -D --update /home/schleppi/Daten/Daten/ /home/schleppi/Stick/SAMSUNG-HD322HJ-01/Daten/

    Dieser fehlende Slash führt dazu, dass LB die zu sichernden Daten in einem Unterordner auf der Sicherungspartition sichert. Es wird also nicht auf /Samsung/Daten sondern auf Samsung/Daten/Daten gesichert. Es ist auch insoweit logisch, weil Daten gesichert wird - nicht nur dessen Inhalt.

    Macht man das ganze über den Terminal mit dem gesicherten LB-Befehlsstring, so macht rsync im Terminal den gleichen Fehler - also reproduzierbar. Setzt man den Slash, macht rsync diesen Fehler auch, so lange das Unterverzeichnis existiert. Also aufräumen und löschen.

    Legende:
    Ich habe sda3 als ~/Daten gemountet.
    In dieser Partition existiert ein Unterordner Daten. Dieser ausschliesslich soll gesichert werden; der Rest da ist für mich quasi temporäre Ablage die bei Lust und Laune mal aufgeräumt wird. Hauptsache, die Daten sind erst mal raus aus dem System.
    Die Samsung ist wegen Fritz!NAS auf FAT32 formatiert - deshalb die Windows-Angabe im String.

    Alternative:
    Das gesamte ~/Daten sichern - dann würde der Fehler nicht auftauchen. Aber halt auch viel Müll auf die Sicherung schreiben.


    _________________
    Meine Signatur ist in Windows verschollen.
    Ich hab einen OMG mit doppelt plus alles und Warmwasserbeleuchtung auf quadriplem Trikolor-Banausenprozessor
    nebst 3D-beschleunigtem Isotopenlaufwerk und installiertem Linux 9 3/4

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 15 Okt - 10:52