Linux Mint und Co


    Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Teilen
    avatar
    Pümpel

    Anzahl der Beiträge : 1357
    Anmeldedatum : 06.03.14
    Ort : zu Hause

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Pümpel am Mi 24 Sep - 21:14

    Hab nun auch mal den Punkt Systemcopy ausprobiert, klappt sehr gut. Dabei spielt die Ausgangsgröße und Endgröße der jeweiligen FP/Partition keine Rolle. Hierbei ist aber zu beachten das die Einträge in der fstab nicht mit kopiert werden, weil eine neue UUID vergeben wird. Also muss diese vorher gesichert werden.
    Windows lässt sich mit dem Tool leider nicht kopieren.


    _________________
    Herr! Gib mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls. Der muss schließlich auch mit jedem Arsch zurechtkommen.
    avatar
    Triborn

    Anzahl der Beiträge : 265
    Anmeldedatum : 27.06.14
    Ort : wohl eher Örtchen

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Triborn am So 21 Sep - 14:18

    Mein flottester USB2 ist ein Chinaplagiat vom Flohmarkt und läuft schon seit 4 Jahren problemlos Very Happy

    Gast
    Gast

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Gast am So 21 Sep - 14:11

    Ich nutze nur Adata Sticks - schon lange keine Probleme mehr mit USB Sticks gehabt.
    avatar
    lupu

    Anzahl der Beiträge : 101
    Anmeldedatum : 28.04.14

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  lupu am So 21 Sep - 13:26

    Die Dinger sind inzwischen einfach zu billig !
    Allerdings ist der Preis auch kein Indikator für die Qualität mehr, leider.
    avatar
    Pümpel

    Anzahl der Beiträge : 1357
    Anmeldedatum : 06.03.14
    Ort : zu Hause

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Pümpel am So 21 Sep - 13:05

    Der Stick ist einfach Schrott. Das Bootflag hatte ich bereits mit Gparted gesetzt. Ich habe einen anderen Stick(Quali besser) genommen und siehe da ohne Murren und Mucken.


    _________________
    Herr! Gib mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls. Der muss schließlich auch mit jedem Arsch zurechtkommen.
    avatar
    Triborn

    Anzahl der Beiträge : 265
    Anmeldedatum : 27.06.14
    Ort : wohl eher Örtchen

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Triborn am So 21 Sep - 0:25

    Ist das denn einer von denen die zum Booten nicht geeignet ist?
    Oder geht der z.Bsp. mit Unetbootin?

    Bisher ist mir noch kein nicht bootfähiger Stick untergekommen.
    avatar
    Pümpel

    Anzahl der Beiträge : 1357
    Anmeldedatum : 06.03.14
    Ort : zu Hause

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Pümpel am Sa 20 Sep - 18:12

    Also ich hab den Fehler feststellen können, es lag ganz klar am USB Stick. Habe diesen ausgetauscht und alles klappt wie es soll.


    _________________
    Herr! Gib mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls. Der muss schließlich auch mit jedem Arsch zurechtkommen.
    avatar
    Pümpel

    Anzahl der Beiträge : 1357
    Anmeldedatum : 06.03.14
    Ort : zu Hause

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Pümpel am Sa 20 Sep - 14:45

    Hab nun eine Option gefunden um die *.sblive in das Iso Format zu konvertieren. Das probiere ich mal aus, und dann verwende ich Unetbootin.


    _________________
    Herr! Gib mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls. Der muss schließlich auch mit jedem Arsch zurechtkommen.
    avatar
    Pümpel

    Anzahl der Beiträge : 1357
    Anmeldedatum : 06.03.14
    Ort : zu Hause

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Pümpel am Sa 20 Sep - 14:29

    Tja Norbert alles schön und gut und dann beim booten sowas


    Was nun?


    _________________
    Herr! Gib mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls. Der muss schließlich auch mit jedem Arsch zurechtkommen.
    avatar
    Triborn

    Anzahl der Beiträge : 265
    Anmeldedatum : 27.06.14
    Ort : wohl eher Örtchen

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Triborn am Fr 19 Sep - 11:21

    Hier noch ein Thread dazu vom Nachbarforum: http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=22033.new#new
    avatar
    Triborn

    Anzahl der Beiträge : 265
    Anmeldedatum : 27.06.14
    Ort : wohl eher Örtchen

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Triborn am Fr 19 Sep - 1:35

    So hab mir mal einen Livestick damit erstellt. Von meinem 15 GB System wurde ein 5,3 GB großes Image gemacht.

    Schonmal ein dicker Vorteil gegenüber Remastersys, welches ja bei einer komprimierten Größe über DVD-Rohling-Größe versagt.

    Die Bootzeit gemessen vom Bootmenu aus beträgt bei dem USB2 Stick 65 Sek. Also dort auch eindeutig schneller als Remastersys (gleicher Stick mit "meiner" RS-Maya benötigte zum booten gefühlte 5 Min.).


    Was noch zu beachten ist, man sollte dafür das Proggie vom Terminal aus mit Rootrechten starten, damit man Infos über eventuelle Abbrüche erhält. Bei mir kam es zum Bsp. dazu weil ich meine Datenpart in meinem Benutzer verknüpft hab. Da wurde gemeckert. Diese mußte ich mir dann erst in der fstab ausklammern ( # ) und Neustarten, aber dann funzte es.
    Die Option "create Live-USB" (oder so ähnlich) wird erst Aktiv wenn auch ein Stick drinsteckt.
    avatar
    Triborn

    Anzahl der Beiträge : 265
    Anmeldedatum : 27.06.14
    Ort : wohl eher Örtchen

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Triborn am Do 11 Sep - 11:47

    So hab mal angetestet, aber nur das erstellen.

    Nach der Installation befindet sich das Program im Menu->System->Systemback.
    Beim starten wird als erstes das Passwort abgefragt.



    Da ich den Restore-Point nicht in meinem 'home' auf der ssd haben möchte, hab ich mir unter 'Storage directory' (engl. für  Archivierungsverzeichnis) einen anderen Speicherort gewählt. Eventuell muß vorher die entsprechende Partition eingehangen werden.


    Unter 'Create new' wird der Wiederherstellungspunkt' erstellt.

    Die Erstellung dauert dann einige Minuten, wenn 100% erreicht sind dauert es noch eine ganze Weile bis er trotzdem fertig ist, also keinen 'Koitus Interruptus' herbei führen und geduldig warten.





    Leider wird bei der Prozedur das komplette System unkomprimiert als 'Wiederherstellungspunkt' gesichert.
    Beachte die Größe das Ordners:


    Mit dem Image des persönlichen Systems auf Stick werd ich mich ein andermal beschäftigen, aber halt euch auf dem Laufenden.  rendeer
    avatar
    Pümpel

    Anzahl der Beiträge : 1357
    Anmeldedatum : 06.03.14
    Ort : zu Hause

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Pümpel am Mi 10 Sep - 20:10

    Das teste ich aber auch, hört sich sehr gut an, bin mal gespannt


    _________________
    Herr! Gib mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls. Der muss schließlich auch mit jedem Arsch zurechtkommen.

    Gast
    Gast

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Gast am Mi 10 Sep - 19:50

    Dann teste mal 3Born jocolor
    avatar
    Triborn

    Anzahl der Beiträge : 265
    Anmeldedatum : 27.06.14
    Ort : wohl eher Örtchen

    Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Triborn am Mi 10 Sep - 11:30

    Probiert habe ich es noch nicht, werd ich aber noch tun.
    http://pmeyhoefer.de/blog/wiederherstellungspunkte-unter-linux-mit-systemback/

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wiederherstellungspunkte unter Linux

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 18 Jan - 0:39