canonicals-aggressives-marketing Snaps

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  Blindenhund am Mo 4 Jul - 17:42

sysvinit/upstart ist eh bald weg vom Fenster. Deshalb propel ich damit gar nicht mehr herum. X wird doch auch bald von Wayland (Alleingang Mir in Ubu) ersetzt.

Im Grunde finde ich die Vielfalt hier echt klasse. Soll doch jeder das nutzen, womit er klar kommt und was ihn glücklich macht. Die ganzen "Forker" akzeptiere (und schätzte) ich auch. Keiner oder fast keiner von denen ist "echter" Progger und fehlt somit für die globale Systempflegearbeit.

Insofern war auch der Thread bei LMU sehr interessant. Jaja - ich lese mit Very Happy Mir persönlich ists aber schnurzpiepegal, wenn ein Frontend seit Jahren ungepflegt ist solange es tut. Wichtig ist Backend/Library.

Wenn stimmt, was zu Snappy geschrieben wurde, dann liegt aber genau da der Hase im Pfeffer. Und darauf hab ich null Bock - dann kann ich mich auch von Winzigweich gängeln, verarschen, verseuchen lassesn.

_________________
Meine Signatur ist in Windows verschollen.
Ich hab einen OMG mit doppelt plus alles und Warmwasserbeleuchtung auf quadriplem Trikolor-Banausenprozessor
nebst 3D-beschleunigtem Isotopenlaufwerk und installiertem Linux 9 3/4
avatar
Blindenhund

Anzahl der Beiträge : 1315
Anmeldedatum : 05.03.14
Ort : tief in mir ruhend

Nach oben Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  lupu am Mo 4 Jul - 15:12

Systemd ist bei LM-18, entgegen früher geäußerten Absichten, jetzt doch Standard geworden.
Man kann aber in den erweiterten Optionen beim Grub auch mit dem alten Kram (sysvinit / upstart?) loslegen.
Genau umgekehrt wie bei LM 17.3, mein ich.

'Snappy' kommt mir vor wie der nächste Flop, den der Aktivismus und die Innovationswut von Canonical produzieren wird.
Die Gewichte verschieben sich halt weg vom Desktop zu den mobilen Geräten und das soll wohl so eine Art Universal-Lösung werden.
Ich glaube aber auch nicht daran.

Bin froh, daß ich lange genug bei Mint bin und es LMDE 2 gibt, mit dem ich Digital-Amateur zurechtkomme.
Auf einem Bein kann man zwar stehen, mit zweien aber gehen und herumkommen.

Mit dem reinen Debian hab ich mich, trotz einiger Versuche, nie anfreunden können.
avatar
lupu

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 28.04.14

Nach oben Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  Blindenhund am Mo 4 Jul - 13:17

Hihi

lupu schrieb:Edit:
Die Nörgler sollen mal Butter zu den Fischen geben … 
Die sollen dann wesentlich besser schmecken, hab ich gehört ¿

Die LMDE richtet sich doch eh nicht an die Anfänger unter uns. Und auch Du lupu - wie lange bist Du jetzt dabei?

Mein Debian sieht genauso aus wie Mint und kann auch alles, was Mint kann. OK - systemd ist natürlich zu bedenken weil damit einiges anders reagiert, als mit dem alten upstart. Aber den Kram hat Clem uns ja in der Sarah auch beschert obwohl ich meine mich zu erinnern, dass genau das in Mint_18 noch nicht der Fall sein sollte. Schrieb er irgendwann mal.

Insofern ist LMDE wirklich ein Witz - eine Wohlfühldistri für (faule!!) Fortgeschrittene Very Happy Aber auch diese Sorte "Mäuse" soll es ja geben bounce


Was ich mich frage ist, ob Clem die deshalb "anfasst", weil auch er nicht einschätzen kann, wohin Canonical marschiert. Sollte (irgendwann ausschliesslich) snappy kommen, fliegt alles was auf Ubu basiert bei mir raus. Und zwar hochkant.

_________________
Meine Signatur ist in Windows verschollen.
Ich hab einen OMG mit doppelt plus alles und Warmwasserbeleuchtung auf quadriplem Trikolor-Banausenprozessor
nebst 3D-beschleunigtem Isotopenlaufwerk und installiertem Linux 9 3/4
avatar
Blindenhund

Anzahl der Beiträge : 1315
Anmeldedatum : 05.03.14
Ort : tief in mir ruhend

Nach oben Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  lupu am Mo 4 Jul - 5:23

Blindenhund schrieb:… LMDE ist ein Witz … 
Ich finde LMDE 2 Betsy ganz nett, habe es mit Cinnamon laufen und das inoffizielle mit LXDE auf einem schwachen Netbook. 
Bedeutet ja nicht nur Unabhängigkeit von "Snappy", sondern insgesamt von Ubuntu / Canonical. 
Das ist doch eine interessante Perspektive. 
Im alltäglichen Gebrauch bemerke ich keinen Unterschied zu LinuxMint, ich meine es ist sogar einen Tick stabiler und schneller. 
Einerseits kommt damit relativ neue Software, andererseits ist es für alte und schwache Hardware gut geeignet.
Und im Vergleich mit einem echten Debian ein ganzes Stück benutzerfreundlicher, das fängt schon mit dem Installer an.

Edit:
Die Nörgler sollen mal Butter zu den Fischen geben … 
Die sollen dann wesentlich besser schmecken, hab ich gehört ¿
avatar
lupu

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 28.04.14

Nach oben Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  Blindenhund am Mo 20 Jun - 16:28

zumindest "noch" soll es Ubu in zwei Versionen geben - apt-get und snappy.

Tja - LMDE ist ein Witz. Dann lieber Debian und fehlendes nachinstallieren. Aber eventuell ist genau das der Grund. Ersatz für Ubu-Snappy.

_________________
Meine Signatur ist in Windows verschollen.
Ich hab einen OMG mit doppelt plus alles und Warmwasserbeleuchtung auf quadriplem Trikolor-Banausenprozessor
nebst 3D-beschleunigtem Isotopenlaufwerk und installiertem Linux 9 3/4
avatar
Blindenhund

Anzahl der Beiträge : 1315
Anmeldedatum : 05.03.14
Ort : tief in mir ruhend

Nach oben Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  Rendegast am Mo 20 Jun - 16:19

Wenn er das wirklich durchdrückt werden sich Clem und co entweder dem anpassen müssen, oder sie nehmen als Unterbau was anderes als Ubuntu.
Und so wie ich gehört habe soll Mint auf Debian Basis net so prickelnd sein...

Rendegast

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 24.05.16

Nach oben Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  Blindenhund am Mo 20 Jun - 15:09

Der Mist kommt mir eh nicht ins Haus. Dafür sehe ich zwei Gründe:

  1. Die Redundanz weil dann jedes Proggi die lib_blablub.so mitbringen würde. Ballert nur das OS dicht.

  2. Die Gefahr auf "schweizer Käse" im OS. Die lib_blablub.so wäre dann ja paketiert. Und da sie dann vorhanden ist, wird sie nie angemault. Selbst wenn längst die 5. Runderneuerung stattgefunden hat um all die Löchlis zu stopfen, wäre immer noch die alte und unsichere Version in den Paketen und auf dem Rechenknecht. Da bisher überhaupt nicht geklärt ist, wie in dem Falle dann die Wartung der Libraries etc. aussehen soll, ists für mich obsolet.

    Selbst wenn Canonical das in die Hand nehmen würde indem die mit einem Script für Sauberkeit sorgen. Das hätte dann schlimmstenfalls zur Folge, dass das Programm welches diese Lib benötigt nicht mehr läuft. Wehe, wenn ich als User dann nicht mehr arbeitsfähig bin oder gar nicht mehr an die mit dem Programm erzeugten Daten rankomme bis es für das Paket ein Update gibt.

_________________
Meine Signatur ist in Windows verschollen.
Ich hab einen OMG mit doppelt plus alles und Warmwasserbeleuchtung auf quadriplem Trikolor-Banausenprozessor
nebst 3D-beschleunigtem Isotopenlaufwerk und installiertem Linux 9 3/4
avatar
Blindenhund

Anzahl der Beiträge : 1315
Anmeldedatum : 05.03.14
Ort : tief in mir ruhend

Nach oben Nach unten

canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  djeli am Fr 17 Jun - 20:49

avatar
djeli

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 06.03.14

Nach oben Nach unten

Re: canonicals-aggressives-marketing Snaps

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten