Linux Mint und Co


    Design-Fehler macht ältere Intel-CPUs anfällig für Rootkits

    Teilen
    avatar
    Blindenhund

    Anzahl der Beiträge : 2050
    Anmeldedatum : 05.03.14
    Ort : tief in mir ruhend

    Design-Fehler macht ältere Intel-CPUs anfällig für Rootkits

    Beitrag  Blindenhund am Di 11 Aug - 10:55

    Das habe ich doch irgendwo schon mal gelesen...

    http://www.zdnet.de/88243541/design-fehler-macht-aeltere-intel-cpus-anfaellig-fuer-rootkits/?google_editors_picks=true

    ...benötigt ein Angreifer einen direkten Zugang zu einem PC, um die Prozessorlücke ausnutzen zu können. Dafür reicht es unter Umständen aber auch, eine andere Malware mit Kernel- oder Systemrechten einzuschleusen, die dann die Installation des Rootkits erlaubt.

    Kombiniert mit anderen Lücken muss der ja noch nicht einmal vor dem Rechner sitzen - kombiniert mit einem manipuliertem Installer für ein "must-have-Proggi" kann man schon fast sagen: "FAIL".

    Ist also zu überlegen, ob man sich zum Beispiel wirklich noch gebrauchte Noties mit Intel-Prozessoren aus dieser Reihe kaufen sollte.


    _________________
    Meine Signatur ist in Windows verschollen.
    Ich hab einen OMG mit doppelt plus alles und Warmwasserbeleuchtung auf quadriplem Trikolor-Banausenprozessor
    nebst 3D-beschleunigtem Isotopenlaufwerk und installiertem Linux 9 3/4

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 21 Jul - 8:05